Ein so sonniges Kinderbibelwochenende gab es schon lange nicht mehr.

Umso besser war die Stimmung der 44 Kinder aus Wittmund, Eggelingen und Asel und  ihren Kindergottesdienstteamern unter der Leitung von Pastorin Martina Stecher . Viele Aktionen und Spiele rund um das Thema „Abendmahl“ konnten draußen stattfinden. Es wurde gesungen und gelacht, unter anderem ein eigener Teller bemalt und bei einer Rallyestation wurde alle so richtig nass. Im fröhlichen Abschussgottesdienst zusammen mit den Eltern und Geschwistern wurde dann natürlich auch das Abendmahl gefeiert. Kirche mit Kindern ist lebendig und bunt und macht einfach Spaß.

Immer neu
Der Reformationstag ist nun bei uns im Norden ein Feiertag. Nach dem Reformationsjubiläum zum 500. Jahrestag des Thesenanschlags an die Wittenberger Schlosskirche liefen alle Anstrengungen darauf hinaus. Für mich ist der Reformationstag Gelegenheit, darüber nachzudenken, wie wir als Christinnen und Christen heute in unserer Gesellschaft Zeichen setzen. Sola gratia – sola fide – sola scriptura – Allein durch Gnade, allein durch den Glauben, allein durch die Schrift – es waren dies die Schlagworte, die Martin Luther und die Reformatoren aus der Übersetzung der Bibel gewonnen haben. Kein Mensch kann sich durch seine eigene Leistung vor Gott rechtfertigen. Es ist immer wieder neu das schöpferische Wort Gottes, das uns befreit. Wo Versöhnung gelebt wird, kann Zusammenleben gelingen. Wo auch Fehler eingesehen werden und Verantwortung dafür übernommen wird, da ist ein Neubeginn möglich. Das gilt nicht nur in den Ebenen der Weltpolitik. Es sprengt den Kreislauf immer neuer Schuldzuweisungen auf – auch im Kleinen. Für mich ist dies eine wichtige Haltung, die wir als Christinnen und Christen in unsere Gesellschaft hinein tragen können. Unser Glaube daran, dass Gott in allem wirken kann, schenkt zudem Gelassenheit. Gerade auch in den momentanen sehr aufgeregten Zeiten. Der amerikanische Theologe Reinhold Niebuhr (1892-1971) hat den Satz geprägt: „Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“ Ich wünsche Ihnen und Euch gutes Gelingen und Gottes Segen dabei!
Ihr und Euer Thomas Thiem

Losungen

Tageslosung von Dienstag, 20. November 2018
Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit!
Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 25.11.2018, 10:00
Ewigkeitssonntag
Sonntag, 02.12.2018, 11:00
1.Advent
Sonntag, 09.12.2018, 10:00
2.Advent
Sonntag, 16.12.2018, 10:00
3.Advent

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund